Freitag stand das Nachholspiel unserer vierten Mannschaft gegen den TSV Seißen an.

Traditionell ist das Verhältnis zum Gegner von der Blaubeurer Alb eher unterkühlt bis distanziert. Entsprechend motiviert ging man in die Begegnung, was man dem Gegner jedoch nicht konstatieren konnte. Das sicher nicht königliche Auftreten gipfelte bereits in den Herrendoppeln in einer unglücklichen Bemerkung über unsere im zweiten Doppel angetretenen “Luschen” Achim Müller und David Franz. Ob diese Einschätzung nun dusslig oder bescheuert war sei dahingestellt. Außer diesem besagten Doppel gingen alle weiteren Spiele relativ klar bis überdeutlich an uns.

Somit schickte man die Seißener mit einem völlig verdienten 7:1 wieder nach Hause.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden sich über diesen Link.

Der nächste komplette Spieltag der SG Dornstadt-Laupheim findet direkt am kommenden Wochenende statt. Die Erste wird sowohl gegen die SG Ehningen/Gärtringen als auch VfL Sindelfingen versuchen die weiße Weste zu behalten.

Die Zweite hat gegen TuS Metzingen III und BSV Jungingen sicherlich berechtigte Hoffnung auf mindestens 2 Punkte um das Thema Abstiegsgefahr frühzeitig aus dem Hinterkopf zu bekommen.

Die Dritte und Vierte werden sich mit der TSG Söflingen II und der SG Ulm/Wiblingen messen. Hier erhofft sich die Dritte gegen Söflingen eine gute Position im Kampf um den Aufstiegsplatz zu erkämpfen. Über Unterstützung ab 15 Uhr in der Ratiopharmhalle freut sich das komplette Team.