SF Dornstadt/Bollingen im FuPa Wintercheck 18/19

“Das Wohl der Mannschaft steht im Vordergrund” – Taner Celik im Interview

Auch in dieser Saison beleuchten wir während der Winterpause die Vorrunde der Vereine im Bezirk. Wir haben die Clubs gefragt, was gut lief, mit was sie weniger zufrieden waren und was sie sich für die Rückrunde wünschen. Im Blickpunkt: die SF Dornstadt/Bollingen..
Trainer Taner Celik stand uns für die Fragen zur Verfügung.

1) Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?

Leider konnten wir den Aufschwung der vergangenen Saison (Meisterschaft) nicht in die neue Bezirksliga-Saison mitnehmen. Mit dem 15. Tabellenplatz in der Vorrunde können wir damit klar sagen, dass unsere Ziele nicht erreicht wurden.

2) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Ingesamt werden uns für die Rückrunde im Vergleich zur Vorrunde 7 Spieler nicht mehr zur Verfügung stehen. Vier Spieler haben den Verein verlassen, ein Spieler ist ausgewandert und zwei Spieler werden aus beruflichen Gründen der Mannschaft nicht zur Verfügung stehen. Hinzu kommen noch Langzeitverletzte mit Fabian Weber, Andreas Rehm, Sebastian Kramer und Marcel Pogadl, bei denen noch ungewiss ist, wann sie zur Mannschaft dazu stoßen werden. Die Spieler aus der 2. Reihe werden nun viel mehr in den Fokus rücken müssen und den nächsten Schritt wagen.

Kurz vor der Pause trennte man sich von Dogan Agvaz als Cheftrainer, dessen Aufgaben somit mir übertragen wurden. 

3) Wie bewertet ihr die Entwicklung der Mannschaft / der einzelnen Spieler? Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?

Von einer Weiterentwicklung konnte leider nicht die Rede sein. Kein Spieler konnte die Erwartungen der letzten Saison erfüllen. Ausgenommen unsere ganz jungen Neuzugänge im Team, welche unsere Erwartungen sogar übertroffen haben.

Es wird wieder diszipliniert gehandelt. Von jedem Spieler wird Disziplin und Ehrgeiz erwartet, was wir in der Hinrunde teilweise habenvermissen lassen. Das Wohl der Mannschaft steht im Vordergrund, nicht das des Einzelnen.

4) Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht

Läuft alles so, wie vor der Saison erwartet, keine Überraschungen!

5) Ab wann geht die Vorbereitung los? Gibt es ein besonderes Highlight?

Wir beginnen am 1. Februar 2019. Mehrere Highlights sind geplant, insbesondere einige Teambuilding-Maßnahmen.

6) Welche Ziele strebt Ihr in der Rückrunde an?

Wieder mehr Spaß an der Sache zu haben und erfolgreicher zu sein als in der Hinrunde.