Aufgrund der aktuellen Tabellensituation war es für unsere 1. Mannschaft zwingend erforderlich, möglichst hoch die noch ausstehenden Spiele zu gewinnen. Und das klappte vergangenen Samstag ganz hervorragend. Zu Gast waren die SSV Ulm und SG Ulm/Wiblingen, die wir mit jeweils 8:0 deutlich in ihre Schranken wiesen. Für die fehlenden Moritz Miller und Lena Sokolowski rückten Justin Geiger und Kerstin Renz aus der Zweiten nach. Außerdem stellten wir auch die Herrendoppel um. Das Konzept ging auf. Thiemo Sokolowski und Justin Geiger harmonierten gut miteinander und Andreas Stier und Klaudio Kaiser sind seit langem ein eingespieltes Team. Gegen Ulm wurde im Damendoppel gerade mal ein Sätzchen verloren, was aber dann ein überzeugendes 21:9 im Dritten nach sich zog. Alle restlichen Spiele waren vollkommen ungefährdet.

Im 2. Spiel gegen Wiblingen wurde es einen Hauch spannender. Bei gleicher Aufstellung gaben wir diesmal 2 Sätze ab. Das mit Abstand spannendste Spiel lieferten sich Justin Geiger und Peter Unseld im 3. Herreneinzel. Sehr ausgeglichen und verdammt knapp konnte sich Justin Geiger am Ende mit 21:19 im Dritten durchsetzen. Bemerkenswert auch hier unser Jugenddoppel, das sich durch konzentriertes und zwingendes Spiel gegen das eingespielte Wiblinger-Altherrendoppel auszeichnete.

Erwartungsgemäß tat sich unsere 2.Mannschaft deutlich schwerer. Aber auch hier konnten wir mit 2 Unentschieden insgesamt zufrieden sein. Was an diesem Tag überhaupt nicht funktionierte, waren die Herrendoppel. Zu defensiv, zu unabgestimmt und mit einer deutlich zu hohen Fehlerrate war hier im 1. Spiel gegen Wiblingen kein Blumentopf zu gewinnen. Den Grundstein legten die Spiele mit Damenbeteiligung, die ohne nennenswerte Probleme an uns gingen. Gut mithalten konnte auch Carsten Lenk im 1. Einzel, zeigte aber zum Ende der Sätze Nerven und verlor knapp mit 18:21 und 20:22. Eine tolle Vorstellung gelang Pit Geiger in seinem 2. Einzel. In einem intensiven und kräftezehrenden Match konnte er sich mit 22:20, 16:21 und 21:19 durchsetzen und holte den wichtigen Punkt zum 4:4 Unentschieden.

Gegen Ulm lief’s für die Herrendoppel etwas besser. Pit Geiger und Andreas Graf gewannen das 2. Doppel in 2 Sätzen. Im 1. Doppel war keine Verbesserung erkennbar. Sehr erfreulich dagegen waren die Herreneinzel. Carsten Lenk und Andreas Graf holten sich ihren 1. Einzelsieg in der Saison und auch Pit Geiger spielte einen guten 1. Satz bevor ihn die Kräfte verließen. Den letzten Punkt erzielte das gemischte Doppel mit Margot Bauder und Heiner Garstecki.Am 13.04. geht’s daheim weiter mit dem finalen Spieltag der Saison 2018/19 gegen Bellenberg und Balzheim.