Die letzten Spiele

Mi, 3.7.2019 16:00 Uhr, KIDs-Cup U12 Bezirksstaffel 1 Gr. 157 : auswärts in TA FC Neenstetten 1 : 1:5

Chantal Badura,Côme Berger, Liyan Tuncay und Matteo Schall waren in Neenstetten zu Gast. Alle Einzel gingen klar an die Gegner, ausser Matteos Spiel, das unglücklich im Matchtiebreak sehr knapp mit 10:12 an den Gegner ging.
Im Doppel sah die Sache sehr ausgeglichen aus, Chantal und Côme gewannen und Liyan und Matteo verloren in 3 Sätzen.

Fr, 5.7.2019 15:00 Uhr, Knaben Bezirksstaffel 2 Gr. 138 : auswärts bei der TA FC Neenstetten 1 : 1:5

Gratulation,Jungs! Das war mal eine Ansage. Finn Fischer, Ian und Rocco Beinhofer sowie Moritz Schwarz holten drei von vier Punkten in den Einzeln, Rocco verlor zwar holte sich aber mit Moritz das Doppel, wie auch Finn und Ian.
Am Ende stand ein 5:1 Auswärtssieg.

Fr, 5.7.2019 15:00 Uhr, Gem. Knab/Mädch Staffelliga Gr. 147 : Heimspiel gegen TA SG Altheim 1 : 0:6

Das wäre natürlich eine Supersache gewesen, Heimspielsieg und im Anschluß das Sommerfest, quasi wie wenn der FC Bayern zur Wiesnzeit in der Allianz Arena siegt.
Da hatten allerdings die starken Gegner aus Altheim was dagegen und nahm alle Punkte mit nach Hause.

Sa, 6.7.2019 09:00 Uhr, Juniorinnen Bezirksstaffel 2 Gr. 125 : auswärts in TC Schelklingen 1 : 0:6

Unsere junge Truppe bestehend aus Alina Fülle, Sarah Zieten, Kim Droll und Hannah Pal war in Schelklingen zu Gast. Leider konnten die Mädels dem starken Gegner nichts entgegensetzen, so gingen alle Matches glatt in zwei Sätzen an die Schelklinger.

So, 7.7.2019 10:00 Uhr, Herren 40 Verbandsstaffel Gr. 044 : auswärts in TA SV Rindelbach 1964 1 : 1:5

Schade , schade , so ein Kampf und dann doch 5:1 verloren
Gregor Kecht, Michael Beinhofer, Lothar Färber und Hansjörg Fischer machten sich auf den Weg nach Ellwangen.
Die sonderbare Anlage bestand aus zwei Hartplätzen mit Granulat, ein Mini Holzverschlag davor und irgendwie trist wie ein Sportfeld in der Justizvollzugsanstalt. Michael Beinhofer und Hans-Jörg Fischer machten den Anfang. Beide kämpften was ging, Beini verlor in zwei umkämpften Sätzen und Hans-Jörg ging über zwei Sätze im Tiebreak und verlor knapp im Matchtiebreak.
Gregor Kecht ging als Dritter an den Start und hatte mit einem sonderbaren Gegner zu tun, so dass er kurzfristig Zweifel hatte, ob er sich nun in einer JVA (wie oben erwähnt) oder im Freigangbereich der psychiatrischen Abteilung des Ellwanger Kreiskrankenhauses befand. Das brachte ihn aber nicht aus der Fassung und so gewann er glatt in zwei Sätzen.
Lothar kam als Vierter dran, lag dann rasch mit 2:6 und 0:5 zurück, gewann aber den zweiten Satz in einer dramatischen Aufholjagd mit 7:5, hatte allerdings dann im Matchtiebreak das Nachsehen.
Im Doppel mit Lothar verletzte sich Michael leider und musste aufgeben.
Gregor und Hans-Jörg gingen über drei Sätze und verloren aber letztendlich.
So stand am Ende eine 1:5 Niederlage, die aber mit etwas Glück auch ein 4:2 Sieg hätte sein können.


(Das Alcatraz der Ostalb)

die nächsten Spiele

  • Mi, 10.7.2019 18:00 Uhr, Damen Kreisstaffel 1 Gr. 044 : Heimspiel gegen TA FC Neenstetten 2
  • Mi, 10.7.2019 16:00 Uhr, KIDs-Cup U12 Bezirksstaffel 1 Gr. 157 : auswärts in TA SV Jungingen 1
  • Fr, 12.7.2019 15:00 Uhr, Knaben Bezirksstaffel 2 Gr. 138 : Heimspiel gegen TC Langenau 2
  • Fr, 12.7.2019 15:00 Uhr, Gem. Knab/Mädch Staffelliga Gr. 147 : auswärts in TC Sonderbuch 1
  • Sa, 13.7.2019 14:00 Uhr, Herren 40 Verbandsstaffel Gr. 044 : Heimspiel gegen TC Murrhardt 1
  • So, 14.7.2019 09:00 Uhr, Damen Kreisstaffel 1 Gr. 044 : auswärts bei der SPG Blautal (TA SV Arnegg)

Bericht vom Sommerfest am 5.7.

Was für ein Abend !
Vom Wetter angefangen über die Gäste, der Band und überhaupt.
Ganz gemütlich ging das Fest um halb acht los, die Gäste verteilten sich zwanglos an den Stehtischen und auf den Bierbänken, die Band baute ihre Anlage auf, ganz familiär ging es zu.
Der noch tagende Vereinsrat horchte wohl kurz auf, als gegen 9 Uhr die Band “Orange Bottle” aus Burlafingen loslegte.
Mit eigenen Kompositionen und dem Stück “Rockaway Beach” von den Ramones heizte sie die Stimmung an.

Der Abend war sehr ausgelassen, viele Kinder nutzten das Flutlicht zum nächtlichen Tennisspiel, fast der komplette Vereinsrat der SF Dornstadt kam noch nach Abschluß der Sitzung auf ein Gläschen vorbei, der Kiga und die B-Junoren vom Fußball samt Trainer ließen sich das Fest auch nicht entgehen.
Die Reihen lichteten sich erst gegen 2 Uhr morgens etwas, doch die Hartgesottenen hielten bis um kurz vor vier durch, bis schließlich nach vielen Rammstein, Linkin Park, Bloodhound Gang Songs die Lichter ausgingen.
Danke an alle Gäste, das wird wohl nicht das letzte Sommerfest im Tennisheim gewesen sein.


(kurz vor dem Fest)


(Die Gäste)


(Orange Bottle aus Burlafingen)


(Kinder im Flutlicht)


(die Barmann-,…äh,-frauschaft 🙂 )


(die Nachtgeister, schon etwas verschwommen)