Beitragsordnung der Sportfreunde Dornstadt e.V.

(Gemäß § 6 der Vereinssatzung vom 17.04.2015 und Beschluss der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 14.11.2014)

1. Die Beitragsordnung regelt alle Einzelheiten über die Pflichten der Mitglieder zur Entrichtung von Beiträgen an den Verein. Sie ist Bestandteil der Beitrittserklärung.

2. Der Mitgliedsgrundbeitrag wird in zweijährigem Rhythmus automatisch dem Lebenshaltungskostenindex angepasst.

3. Der jährliche Grundbeitrag an den Verein beträgt derzeit (seit 01.01.2014) in der Beitragsklasse

beitragsordnung-beitraege

Anträge auf Änderung der Beitragshöhe sind mit entsprechenden Nachweisen dem Vereinsvorstand vorzulegen, Anschriftenwechsel und
Kontenänderung sind SOFORT mitzuteilen.

4. Im Grundbeitrag ist die Sportversicherung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) Inbegriffen.

5. Der Einzug des Mitgliedsbeitrages erfolgt JÄHRLICH (zum 1.3. jeden Jahres) durch Abbuchungsverfahren über EDV.

Kontoübersicht SFD

6. Bei Vereinseintritt bis zum 30. Juni ist der volle Mitgliedsbeitrag, ab 1. Juli der halbe Mitgliedsbeitrag zu entrichten.
Mit der Aufnahme in den Verein wird eine Aufnahmegebühr in Höhe von zwei Monatsbeitragen fällig. Sie wird mit der erstenBeitragszahlung abgerufen.

7. Mitglieder, die am Abbuchungsverfahren durch Lastschrift nicht teilnehmen, entrichten ihre Beiträge bis zum 31. März entweder durch
Dauerauftrag oder Überweisung. Beiträge, die wir danach per Rechnung anfordern müssen, werden mit einem Bearbeitungszuschlag für
Porto und Verwaltungsmehraufwand von 5,00 € belastet.

8. Für Mahnungen werden die anfallenden Gebühren in Rechnung gestellt.

9. Der Austritt eines ordentlichen Mitgliedes erfolgt durch schriftliche Erklärung an den Vorstand bis zum 31. Oktober und wird mit Ende des
laufenden Kalenderjahres wirksam, sofern die Mindestmitgliedschaftsdauer von einem Jahr bis dahin erfüllt ist. Für die Austrittserklärung
Minderjähriger gelten die für den Aufnahmeantrag geltenden Regelungen entsprechend.

10. Die Abteilungen können zur Deckung der Mehrausgaben auf Beschluss der Abteilungsversammlung zusätzlich Abteilungsbeiträge,
Aufnahmegebühren und Umlagen erheben. Sie sind den Mitgliedern bei Eintritt in die Abteilungen bekannt zu geben.

11. Die Mitgliederverwaltung erfolgt durch Datenverarbeitung (EDV). Die personenbezogenen Daten der Mitglieder werden entsprechend den
Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert.

Der Vorstand